Rahmengerüst PD 70 / PD 100

Universelles Rahmengerüst PD 70 / PD 100 — ein äußerst wirtschaftliches Gerüst für alle Arten der Bau- und Montageleistungen. Diese Lösung hat sich ausgezeichnet in vielen Anwendungsbereichen bewährt und zählt zu den am häufigsten eingesetzten Lösungen in Europa. Rahmengerüst PD 70 / PD 100 ist ein metrisches Gerüstsystem.

Große Ersparnisse im Bereich der Kosten, die mit dem Arbeitsaufwand zusammenhängen.

Die Gerüste des universellen Systems PD 70 / PD 100 können schnell und sicher an verschiedenen Gebäuden montiert werden, sogar dann, wenn die örtlichen Begebenheiten scheinbar problematisch sind. Im Laufe von einem Tag ist ein Gerüstbauer im Stande, von 100 bis 250m2 Gerüstfläche zu montieren. Dank diesen Merkmalen aber auch in Anbetracht der einfachen Lagerung, der günstigen Transportmöglichkeiten und der einfachen Montagemöglichkeiten der Gerüste PD 70 / PD 100 kann man die Baukosten sparen.

Technische Daten:

  • • Stockwerkhöhe – 2m (0,5m, 1m und 1,5m die Höhe der Ausgleichsrahmen)
  • • Hauptlängen der Gerüstbeläge 2,5 m und 3 m (sonstige Längen als Ergänzung 0,7 m; 1,1 m; 1,5 m; 2 m)
  • • Gerüstbeläge aus Holz, Stahl oder Alu-Sperrholz-Beläge
  • • feuerverzinkter Stahl SR355J
  • • feste Längen der Verstrebungen (Diagonalen) für die einzelnen Felder
  • • Erweiterungskonsolen von 0,32 bis 110cm

Merkmale von PD 70 / PD 100:

  • • sichere, schnelle und einfache Montage dank der Montagelogik
  • • selbstsklemmende Stifte (Schwenkbolzen)
  • • Möglichkeit, zwischen Aluminium, Stahl und Holz auszuwählen
  • • Sicherung der Beläge gegen Ausheben
  • • optimale Anpassung an verschiedene Formen von Baugewerken dank einer praktischen Einstufung der Längen der Gerüstbeläge
  • • eine lange Standzeit dank solider Ausführung
  • • günstiger Transport und wirtschaftliche Lagerung
Sichrheitszertifikat B
PCA-Konformitätszertifikat

Etappen der Montage des Gerüstes PD 70 / PD 100

Vorbereitung einer Auflage
Montage des ersten Rahmens
Montage einer senkrechten Verstrebung
Montage eines Kommunikationbelags
Montage der Arbeitsbeläge
Montage der zweiten Ebene